Blade Runner 2049

Blade Runner 2049

von Denis Villeneuve

  • Genre: Science-Fiction und Fantasy
  • Erscheinungsdatum: 2017-10-05
  • Laufzeit: 2h 43min
  • Regisseur: Denis Villeneuve
  • Produktionsfirma: Torridon Films
  • Produktionsland: United States of America
7.3/10
7.3
von 5,238 Bewertungen

Beschreibung

In BLADE RUNNER 2049, der Fortsetzung des Sci-Fi Klassikers von Ridley Scott, macht sich Replikanten-Jäger LAPD Officer K auf die Suche nach seinem verschollenen Vorgänger Rick Deckard. Mehr als 30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films fördert der neuer BLADE RUNNER LAPD Officer K (Ryan Gosling) ein lang gehütetes Geheimnis zutage, das die Reste der Zivilisation ins Chaos stürzen könnte. K will deshalb den ehemaligen BLADE RUNNER (Harrison Ford) finden… Es wird Zeit herauszufinden, was Rick Deckard in den vergangenen Jahren gemacht hat!

Trailer

Fotos

Rezensionen

  • Naja

    3
    von FMC2010
    Wenn man sieht, was hier an Regie-, Kamera- und Schauspieltalent aufgefahren wurde, ist der Film leider eine Enttäuschung. Gute Ideen, wunderbare Szenen, dazwischen dann aber B-Movie-Action und wirre Dialoge eingestreut in eine mäßige Story. Casting überzeugt nur teilweise (K, Deckard und Hologramm sind natürlich top). Trotzdem sehenswert, passt nur alles nicht so recht zusammen.
  • Schöner Film,

    5
    von xtrapp
    kommt nicht an das Original ran - es fehlen zum Original die beklemmende,dramatische und bedrohliche Atmosphäre und als kein direkter Action Fan, wünschte ich mir etwas mehr Action, die im Teil 2 zu kurz kommt.Sonst ein toller Film mit einem tollem Set und Musik - Begleituntermalung (Musik)im 1. Teil waren auch besser - gefühlt, liege da bestimmt falsch! Persönlich muss ich sagen, dass die Besetzung der Hauptrolle mit Tom Hardy, eine bessere Präsenz, zur Dramatik des Filmes beigetragen hätte!
  • Grausam

    1
    von Ickxs
    Ich finde diesen Film leider auch unerträglich. Dann hab ich ihn halt auch nicht verstanden. Aber ein Film muss mich halt auch irgendwie in seinen Bann ziehen. Das gelingt trotz guter Filmmusik und tatsächlich coolem Ryan Gosling überhaupt nicht. Für mich völlig bedeutungsloser Quark. Ist schon komisch wie unterschiedlich die Leute das sehen.
  • Laaangweilig

    1
    von DaaaaaJan
    Ein seeehr langweiliger Film und langatmig. Die Effekte, Fahrzeuge und anderen Gegenstände sind aber cool gemacht.
  • unverständlich und schwülstig

    1
    von bajello
    blöder kitsch, dumme frauen fantasien, einsamer männerscheiss. und diese dämlichen massenszenen, mit fahrrad und irgendwelchen honks.
  • Lang.weil.ig

    1
    von reklegolas
    Keine Ahnung wie ich den durchgehalten hab ohne einzuschlafen, die Story ist was für eine Episode einer Serie und keinen Film und sie ist dazu nichtmal gut. Keine Ahnung wie sich Herr Ford dazu breitschlagen lassen hat so ein Drehbuch zu spielen.
  • Der beste Science Fiction Film

    5
    von Laurentius9678
    Endlich mal ein richtiger Science Fiction, indem es nicht nur um sinnloses ballern geht.
  • Würdiger Nachfolger

    5
    von lepco
    Einer der besten Genre-Filme der letztens Jahre.
  • Unnötig und laaaaaaaang

    1
    von rrzq
    Unnötige Geschichte mit immensen Logiklöchern, extremst in die Länge gezogen, nach 2h kommt dann mal Harrison Ford durchs Bild, aber man hätte ihn auch gleich weglassen können (zumindest wird er nicht von seinem Sohn erstochen) - ich fühlte mich nach 3 Stunden genauso gut unterhalten wie von einer GZSZ Episode, nur hätte die mehr Handlung gehabt - im Gegensatz zum Ersten eine Lebenszeitverschwendung!
  • Audiovisuelles Meisterwerk

    4
    von Overkee
    An Bild und Ton habe ich absolut nichts auszusetzen. In dieser Hinsicht der beste Film des Jahres. Hans Zimmers Soundtrack ist einfach nur großartig. Am Anfang und zwischendurch nimmt sich der Film sehr viel Zeit. Dort ist er etwas zu langsam und ruhig. Deswegen nur 4 Sterne.

Kommentare

keyboard_arrow_up